Girl´s Day am 23.April 2009

Aktionspate: Else Wentz
(siehe auch Amtsblatt Mutterstadt vom 29.01.2009)

Auf Initiative einer Vertreterin der Bürgerstiftung Mutterstadt und der Gleichstellungsstelle hat sich Anfang des Jahres ein Arbeitskreis zur Vorbereitung und Durchführung des Girl´s Day 2009 gegründet. Bisher haben sich der Jugendtreff Mutterstadt und die IGS Mutterstadt angeschlossen.

Was geschieht am Girl´s Day? Da noch immer die meisten Mädchen, wenn sie die Schullaufbahn beendet haben, nur unter 7 von ca. 300 möglichen Berufen wählen, zeigt sich, dass viele berufliche Möglichkeiten einfach nicht bekannt sind. Der Tag soll dazu beitragen, dies zu ändern.

Mädchen und junge Frauen können am "Girl´s Day" in Berufe "hineinschnuppern", die eher untypisch für Mädchen sind, also Berufe, die im technischen, naturwissenschaftlichen oder handwerklichen Bereich liegen. Hier können Mädchen mal für einen Tag in die Arbeitswelt hineinschauen und sehen, ob der eine oder andere Beruf für sie geeignet wäre und gefällt. Viele Betriebe erkennen diesen Tag auch als Vorpraktikumstag an und so gibt es einen zusätzlichen Nachweis, der sich immer gut bei Bewerbungen macht!

Selbstverständlich werden die teilnehmenden Mädchen am Girl´s Day von der Schule befreit, wenn sie sich formell anmelden. Es besteht dann auch Versicherungsschutz für Betrieb und Teilnehmerinnen.
Information über Aktionen und freie Plätze gibt es im Internet unter www.girls-day.de, im Jugendtreff, in der Schule und bei der Gleichstellungbeauftragten. Dort können sich gerne auch Betriebe melden, die Plätze für den Girl´s Day bereit stellen wollen.



     © webdesign by setupmanager