Seniorennachmittag 2013

Alptraum - wenn Einbrecher in der Wohnung waren!

Ein Einbruch in den eigenen 4 Wänden bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen Schock.

Dabei macht den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verlorene Sicherheits-Gefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden.

Dies bestätigte ein Zuhörer, der am 24.10.13 Teilnehmer der Seniorenveranstaltung der Bürgerstiftung Mutterstadt war.

Einbrecher stiegen vor 20 Jahren in seine Wohnung ein. Das Erlebte geht ihm heute noch nach.
 
Der Referent der Kriminalpol. Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, Kriminalhauptkommissar Ralf Debnar, gab wertvolle Tipps zur zeitgemäßen Absicherung am Haus, damit lichtscheuen Gestalten das Eindringen erschwert wird.


 



     © webdesign by setupmanager